Aktion "Eltern-Taxi"

Wir haben bereits zu Schuljahresbeginn über das teilweise undisziplinierte Verhalten der „Elterntaxis“, die auf dem Gehweg wenden, im absoluten Halteverbot parken oder gar gegen die Fahrtrichtung fahren, berichtet.

Dies stellt sich als eine Problematik dar, die sich von Jahr zu Jahr verstärkt. Mit dem sogenannten „Elterntaxi“ werden die Kleinen von ihren Eltern zur Schule gebracht und bis unmittelbar vor den Eingang gefahren. Das hat letztlich zur Folge, dass sich vor den Schulen teilweise „chaotische Szenen“ abspielen.

Um auf die Gefahren des allmorgendlichen Staus durch "Elterntaxis" hinzuweisen, wird in den nächsten Tagen eine gemeinsame Aktion des Ordnungsamtes mit dem örtlichen Polizeiposten um die Gemeinschaftsschule herum durchgeführt.

Sollte das nicht die gewünschte Einsicht bzw. den gewünschten Erfolg erzielen, sind leider Sanktionsmaßnahmen die konsequente Folge.

Der Schulweg ist mit den Kindern zu trainieren und ein „Elterntaxi“ darf nur die absolute Ausnahme sein. Mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule zu gehen ist am gesündesten und trägt auch dazu bei, dass Kinder selbständig werden.


Veröffentlicht am Mittwoch, 2. Oktober 2019

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.