Beschilderung von historischen Gebäuden

Im Frühjahr soll es soweit sein. Dann sind alle interaktiven Schilder, die mittels QR-Code Hintergrundinformationen und weitere interessante Bilder zu den einzelnen historischen Gebäuden liefern, fertig gestellt und montiert.

Mittels eines Smartphones mit entsprechender App lassen sich diese Codes lesen und bringen die Informationen direkt auf den Bildschirm. Hier erfährt man auch, wo das nächste der 14 ausgewählten Gebäude ist und wie man dort hingelangt. Somit entsteht ein „historischer Rundgang“, der sicherlich nicht nur für Touristen und Neubürger interessant ist. Auch Ortskundige werden das eine oder andere Neue erfahren, ist sich Gunther Ross vom Kunst- und Kulturkreis Steißlingen (KKK) sicher. Er hat zusammen mit anderen Mitgliedern des KKK die historischen Gebäude ausgewählt und die Tafeltexte entworfen, während Frau Boy-Spang und Herr Schmeh von der Gemeindeverwaltung die Hintergrundinformationen ermittelt und Zusatzbilder ausgewählt haben. Natürlich waren auch die Eigentümer mit eingebunden, die zum Gelingen des Projekts ihren Teil beigetragen haben. Die Idee zur Beschilderung dieser Gebäude hatte übrigens Gemeinderat Willi Streit.   

Bürgermeister Ostermaier konnte kurz vor Weihnachten das erste Schild der Familie Günther aus der „Städtle-Straße“ übergeben (siehe Bericht im Südkurier Ausgabe Singen vom 22.12.17). Sobald alle Tafeln gefertigt und aufgestellt sind, werden wir darüber berichten.


Veröffentlicht am Donnerstag, 4. Januar 2018

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.