Gemeinde Steißlingen fördert Streuobstbestand durch Pflanzaktion von Obsthochstämmen

Wie bereits in den Vorjahren wird der Streuobstbestand im Gemeindegebiet Steißlingen durch die Gemeinde Steißlingen wieder gefördert.

 

Da in den vergangen Jahren die Nachfrage an alten Streuobstbaumsorten gestiegen ist, haben wir die Liste der geförderten Bäume um eine kleine Anzahl dieser erweitert. Die Beschaffung der Streuobstbäume gestaltet sich jedoch jedes Jahr aufgrund der Trockenheit etwas schwieriger. Aus diesem Grund ergeht an Sie die Bitte, Ihre Auswahl nur auf die von uns genannten Streuobstbäume zu beschränken.

 

Für die Grundstückseigentümer bedeutet dies, dass ein Baum für einen Eigenanteil von nur 8,- Euro erworben werden kann..

 

Die Abgabe der Bäume an private Grundstückseigentümer erfolgt unter folgenden Auflagen:

 

  1. Der Standort der Bäume muss auf den Gemarkungen Steißlingen oder Wiechs liegen. Der Grundstückseigentümer versichert, dass er die Bäume bis spätestens 15.12.2020 auf dem angegebenen Grundstück pflanzt.
  2. Für Grundstücke innerhalb der geschlossenen Bebauung oder bebaute Grundstücke werden keine Bäume abgegeben. Eine Beurteilung erfolgt durch die Gemeinde.
  3. Jeder Grundstückseigentümer bekommt pro Jahr maximal 5 Bäume. Mehr als 5 Bäume können nur unter Anrechnung dieser Summe auf kommende Jahre abgegeben werden. So besteht für die Grundstückseigentümer die Möglichkeit, ein Grundstück in einem Jahr komplett als Streuobstwiese zu bepflanzen.
  4. Mit der Anpflanzung der Bäume auf dem jeweiligen Grundstück gehen diese in das Eigentum des Grundstückseigentümers über. Mit der Übernahme der Bäume verpflichtet sich der Grundstückseigentümer, diese ordnungsgemäß zu pflanzen und die Pflege der Bäume sicherzustellen. Er verpflichtet sich, jeden Baum gegen Wildverbiss zu sichern und mit einem Pfahl zu pflanzen. Ebenso verpflichtet er sich, die Abstandsvorschriften des Nachbarrechtes und des Straßengesetzes zu beachten.
  5. Ein Anspruch auf Überlassen von Bäumen besteht nicht. Die Bäume werden nur im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel abgegeben. Entscheidend ist das Eingangsdatum des Antrages. Sollte eine Baumsorte nicht mehr vorrätig sein, wird eine noch vorrätige Sorte vergeben.

 

Ab sofort können interessierte Grundstückseigentümer mit nachfolgendem Abschnitt Bäume beantragen. Die Abgabe erfolgt wieder über einen Gutschein, welchen Sie  Ende Oktober schriftlich zugesandt bekommen. Der Eigenanteil von 8,- Euro je Baum ist direkt bei der Abholung der Bäume zu bezahlen.

 

Es können nur vollständig ausgefüllte Anträge bearbeitet werden, auf denen die Flurstücksnummer und das Gewann eingetragen ist und die vom Grundstücks-eigentümer unterschrieben sind.

 

Die unterschriebenen Anträge können auch gerne eingescannt und anschließend per E-Mail an mhertenstein@steisslingen.de versandt werden.

 

Anmeldeschluss (spätester Eingang des Antrages) ist der 19. Oktober 2020. Anträge die nach dem 19. Oktober 2020 eingehen, können erst wieder für das Jahr 2021 berücksichtigt werden. Für Rückfragen dürfen Sie sich gerne an den Fachbereich Bau/Technik/Umwelt, Frau Marion Hertenstein, Tel. 07738/9293-30 oder Frau Laura Mayer, Tel.: 07738/9293-17, wenden.

 

Folgende Obstsorten sind als Streuobsthochstämme zu erhalten:

 

Äpfel:

Bellefleur Roter, Berlepsch, Berner Rosenapfel, Boskoop rot oder grün, Brettacher (Gewürzapfel),  Cox Orange Renette, Danziger Kantapfel, Florina, Eisenapfel Roter, Geflammter Kardinal, Geheimrat Oldenburg, Gewürzluikenapfel,  Glockenapfel, Goldparmäne, Goldrenette von Blenheim, Grahams Jubiläumsapfel, Gravensteiner, Haberts Renette, Hauxapfel, Himbacher Grüner, Holsteiner Cox, Jakob Fischer, Jakob Lebel, James Grieve,  Jonagold, Kaiser Wilhelm, Kardinal Bea, Kassler Renette, Königlicher Kurzstiel, Krügers Dickstiel, Zellers Dickstiel, Maunzenapfel, Schöne von Nordnausen, Odenwälder/Schwarzwälder Renette, Ontario, Rheinischer Bohnapfel, Rheinischer Winterrambour, Salemer Klosterapfel, Sauergrauech, Topaz, Weißer Klarapfel, Wiltshire, Zuccalmaglio.

 

Birnen:

Alexander Lucas, Bayrische Weinbirne, Bocs Flaschenbirne/Kaiser Alexander, Champagnerbratbirne, Conference, Gelbmöstler, Gellerts Butterbirne, Gute Graue, Kacherbirne, Köstliche von Chameux/Bürgermeisterbirne, Nagelsche Birne, Palmischbirne, Pastorenbirne, Paulsbirne, Schweizer Wasserbirne, Stuttgarter Geißhirtle, Vereinsdechant, Wahlsche Schnapsbirne, Williams Christ Birne

 

Zwetschgen und Pflaumen:

Bühler Frühzwetschgen, Ersinger Frühzwetschgen, Große Grüne Reneclaude, Hauszwetschge

 

Mirabelle: Mirabelle von Nancy

 

Kirschen: Große schwarze Knorpel, Hedelfinger Riesenkirsche

 

Alle fett gedruckten Streuobstsorten sind neu hinzugefügte alte Obstsorten


Dokumente & Links


Veröffentlicht am Donnerstag, 1. Oktober 2020

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.