Untersuchungen im Weitenried

Das Weitenried im Winter
Zwischen Steißlingen, Beuren, Volkertshausen und Langenstein erstreckt sich das Weitenried. Es ist bei weitem das größte Moorgebiet im Hegau und hat damit eine überregionale Funktion als Lebensraum für gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Weiterhin besitzt dieses Niedermoor eine wichtige Bedeutung für unser Klima als Kohlenstoffspeicher.

Um den aktuellen Zustand bewerten zu können, hat das Regierungspräsidium Freiburg das Ingenieurbüro Dr. Kapfer (Tuttlingen) mit der Erfassung der noch vorhandenen kohlenstoffhaltigen Torfe sowie des Bodenwasserhaushalts im Ried und seinen Randgebieten beauftragt. Hierzu werden über 2 Jahre hinweg Vermessungen, Handbohrungen und Wassermessungen (u.a. in Pegelrohren) durchgeführt. Wir bitten die Bevölkerung um Beachtung und Rücksichtnahme auf die Installationen im Gelände.


Veröffentlicht am Donnerstag, 13. Februar 2020

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.