Sonnenland-Schule, Stockach

Die Sonnenlandschule ist eine Sprachheilschule, d. h. eine Schule für Sprachbehinderte.

Für Schüler/Innen der Sonnenland-Schule, die am Ende der Grundschulstufe in der Grundschulempfehlung die Empfehlung zum Besuch der Hauptschulstufe (Hauptschulempfehlung) erhalten, aber auch nach der 4. Klasse noch sprachbehindertenspezifischen Förderbedarf haben, gibt es seit dem Schuljahr 2002/2003 für die Orientierungsstufe ein besonderes Beschulungsangebot in den Intensiv- Kooperationsklassen 5 und 6 zwischen der Sonnenland-Schule und der GHWRS Steißlingen.
 
In die Intensiv-Kooperationsklasse 5 an der Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule in Steißlingen werden zum einen natürlich Viertklässler mit Hauptschulempfehlung aus der Steißlinger Grundschulstufe und zum anderen eben Viertklässler mit Hauptschulempfehlung und besonderem sprachbehindertenspezifischen Förderbedarf aus der Sonnenland-Schule aufgenommen und in einer gemeinsamen Klasse unterrichtet. Die Zahl der Sonnenlandschüler soll dabei auf sechs begrenzt sein.

Diese Klasse wird dann in der 6ten zu den gleichen Bedingungen weitergeführt, d.h. die gesamte Orientierungsstufe (5. und 6. Klasse) wird als ein konstanter Block geführt. In diesen beiden Schuljahren fahren die ehemaligen Sonnenlandschüler mit den Schulbuslinien der Sonnenland-Schule bzw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln, an deren Fahrtkosten die Eltern einen Eigenanteil tragen.
 
Ab der 7. Klasse gibt es dann zwei Möglichkeiten für die Weiterbeschulung:

Auch die ehemaligen Sonnenlandschüler können auf Elternwunsch weiterhin die Hauptschule in Steißlingen besuchen. Dann liegt der Bustransfer allerdings ganz in Elternverantwortung. In Steißlingen kann neben der Hauptschulprüfung auch der Realschulabschluss abgelegt werden. Die zehnte Klasse findet dann in der GHWRS Eigeltingen statt.

Die zweite Möglichkeit nach der 6. Klasse ist der Besuch der Hauptschule im eigenen Schulbezirk, um dort den Hauptschul- und gegebenenfalls den Realschulabschluss zu absolvieren.

Das Beschulungsangebot in den Intensiv-Kooperationsklassen 5 / 6 vereint dabei zwei Ziele: 

  •  schrittweise Rückführung bzw. Integration in das allgemeine Schulsystem  
  •  wohnortnahes sprachbehindertenspezifisches Beschulungsangebot auch in der Orientierungsstufe

Ansprechpartner

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.