Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein - Närrisches Panoptikum hinter Schlossmauern

Das Fasnachtsmuseum ist das offizielle Schaufenster der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee
Das ganze Jahr hindurch kann der Besucher des Fasnachtsmuseums im Schloss Langenstein nacherleben, was die Fasnachtsnarren in der sogenannten "fünften Jahreszeit" treiben. Er kann erfahren, woher ihre Bräuche kommen und was sie bedeuten.

Geheimnisvolle Spukgestalten geistern nicht nur zu mitternächtlicher Stunde durch die Räume des alten Adelssitzes, sondern zeigen sich zusammen mit 300 anderen Narrenfiguren in farbenprächtigen Gewändern (Häsern) und mit teils lieblichen, teils grotesken Gesichtsmaken (Larven, Schemen) auch tagsüber ihren Gästen.

Das Langensteiner Fasnachtsmuseum wurde nach 1969 mehrfach erweitert und zeigt nun auf 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, in 12 Räumen alle Aspekte des Fasnachtsbrauchtums. Besonders hervorzuhebende Exponate sind eine einzigartige Sammlung Zizenhauser Terrakotten und eine wertvolle Sammlung Villinger Schernen Es gibt einen zentralen Maskenraum und Dokumentationen über die Geschichte der Fasnacht, der fasnächtlichen Elemente im Jahresbrauchtum und des Narrentums im MIttelalter.

  


Dokumente & Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.