Entsorgung von Corona-Schnelltests & Abfälle aus privaten Quarantäne-Haushalten

Wie und wo entsorge ich Corona-Schnelltests? In welche Mülltonne kommen die Masken? Wie entsorge ich meinen Müll während der Quarantäne? Diese und viele weitere Fragen werden auf der Webseite des Umweltministeriums beantwortet.

 

In Kürze finden Sie hier eine kleine Übersicht:

  • Corona-Schnelltests: Restmüll (Sammeln Sie diese in Abfalltüten oder -säcken und verschließen Sie diese fest. Verwenden Sie ggf. Küchenpapier, um die Testflüssigkeit aufzufangen.)
  • Alltagsmasken, medizinische Mund-Nasen-Masken oder FFP2-Masken: Restmüll
  • Abfälle von Haushalten mit positiv getesteten oder unter Quarantäne gestellten Personen: Restmüll (Sammeln Sie die Abfälle in stabilen, möglichst reißfesten Müllsäcken und verschließen Sie diese fest. Für geringe Mengen an flüssigen Abfällen nutzen Sie saugfähiges Material wie Küchenpapier. Die Müllsäcke müssen direkt in der Restmülltonne entsorgt werden und dürfen nicht daneben gestellt werden.)

 

Wieso muss der gesamte Müll über die Restmülltonne entsorgt werden? Der Restmüll wird über Müllverbrennungsanlagen entsorgt. Evenutell vorhandene Viren werden bei der Abfallverbrennung sicher abgetötet.


Veröffentlicht am Mittwoch, 28. April 2021

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.