Positiver Coronafall im Haushalt - was passiert und was ist zu tun?

Aufgrund der zahlreichen Informationen wissen viele nicht mehr, was in einem solchen Fall zu tun ist. Wie verhalte ich mich richtig? Wer informiert mich, ob ich in Quarantäne muss? Wo bekomme ich eine Bescheinigung für meinen Arbeitgeber über die Zeitdauer der Quarantäne?

Durch die Öffnungsschritte im Frühjahr und Sommer über haben Corona-Infizierte deutlich mehr Kontakte, was bei den Gesundheitsämtern zu einen erhöhten Ermittlungsaufwand geführt hat. Eine zunehmende Anzahl der ermittelten Kontaktpersonen ist geimpft oder genesen und unterliegt keiner Quarantänepflicht mehr. Die Gesundheitsämter waren teils überfordert und fokussieren sich daher gezielt auf Ausbruchsgeschehen, den Schutz gefährdeter Personengruppen und Orte mit hoher Übertragungswahrscheinlichkeit. Personen, die sich in Quarantäne begeben müssen, werden i. d. R. nicht mehr vom Gesundheitsamt informiert. Man geht vom Regelfall aus, dass alle ihrer Bürgerpflicht nachkommen und sich entsprechend informieren und sich an die Rechtsnorm halten (siehe: www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-corona-verordnungen/coronavo-absonderung/).

Wer muss von sich aus in Quaratäne gehen und wer informiert mich? Nicht-immunisierte Personen, die im Haushalt der positiv getesteten Person mit wohnen, müssen weiterhin in jedem Fall von sich aus in Quarantäne gehen. Begründung: es herrscht aufgrund der Enge des Kontaktes und der hohen Übertragbarkeit der Delta-Variante innerhalb eines Haushalts ein hohes Übertragungsrisiko. Die Gesundheitsämter haben sich auf eine Schwerpunktnachverfolgung von herausragenden Ereignissen, den Schutz gefährdeter Personengruppen und auf die Fallermittlung "sonstiger enger Kontaktpersonen" beschränkt. Das bedeutet, dass das Gesundheitsamt nach wie vor die positiv getestete Person nach weiteren engen Kontakten außerhalb des eigenen Haushalts befragt. Nur diese (nicht-immunisierten) Personen werden durch das Gesundheitsamt kontaktiert und in die Quarantäne verwiesen. Nicht-immunisierte Haushaltsangehörige werden also nicht kontaktiert und müssen sich von sich aus in häusliche Quarantäne begeben. Die Ortspolizeibehörden (also die Gemeindeverwaltung) bekommen von den Gesundheitsämtern auch nur noch die Daten der Personen mit positiver PCR-Testung und die "sonstigen engen Kontakte" übermittelt.

Wie lange dauert die Quarantäne und kann ich mich "freitesten"? Die Dauer der Quarantäne von haushaltsangehörigen Personen und engen Kontaktpersonen wurde generell auf zehn Tage verkürzt. Diese können sich bereits ab dem fünften Tag mittels eines negativen PCR-Tests oder einer seriellen Testung (Antigentest bis zum 10. Tag) oder ab dem siebten Tag mittels eines negativen Antigen-Schnelltests aus der Quarantäne freitesten. Die Absonderung gilt mit Vorliegen des negativen Testergebnisses als beendet. Die Testergebnisse müssen den zuständigen Behörden nicht vorgelegt, aber innerhalb der zehn Tage bei Kontrollen vorgewiesen werden können.

Wer kontrolliert, ob sich die Infizierten und Quarantänepflichtigen wirklich in häuslicher Absonderung (Quarantäne) befinden? Damit ist die Ortspolizeibehörde betraut. In Steißlingen z. B. wird dies durch den Gemeindevollzugsdienst stichprobenweise kontrolliert.

Darf ich mein positiv getestetes Kind zuhause betreuen und der Arbeit fern bleiben? Ja, minderjährige Kinder, die an Covid erkrankt sind, dürfen von ihren gesetzlichen Vertretern zuhause betreut werden. Bitte sprechen Sie sich in einem solchen Fall mit Ihrem Arbeitgeber ab.

Wer stellt eine Bescheinigung über die Zeit der verbrachten Quarantäne aus? Dies macht ebenfalls die Gemeinde, allerdings erst nach Ablauf der Quarantänezeit bzw. nach dem Vorliegen eines negativen Testergebnisses bei vorzeitigem Freitesten. Zuständig ist hierfür Frau Burghardt, Tel. 07738/9293-16 (Di., Do. nachmittags ab 13.00 Uhr - 16.00 Uhr und Mi. von 08.00 Uhr - 13.00 Uhr)


Dokumente & Links


Veröffentlicht am Donnerstag, 25. November 2021

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.