Informationen zum Wildschaden und für Wildschadensschätzer

Mit dem Inkrafttreten des Jagd- und Wildtiermanagementgesetzes (JWMG) zum 01.04.2015 hat sich sowohl das Verfahren bei einem Wildschaden verändert als auch die Voraussetzungen für die Bestellung von Wildschadensschätzern.

Wer danach weiterhin als Wildschadensschätzer tätig sein möchte oder auch wer sich zum ersten Mal für die Tätigkeit als Wildschadensschätzer interessiert, muss einen Lehrgang belegen und sich beim Kreisjagdamt (neu) anerkennen lassen.

Nach § 57 Abs. 3 JWMG müssen die Gemeinden auf das Verzeichnis der Wildschadensschätzer nach Anerkennung hinweisen. Dieser Pflicht geht die Gemeinde Steißlingen hiermit nach und veröffentlicht eine Liste der anerkannten Wildschadensschätzer im Landkreis Konstanz, welche den Lehrgang belegt und sich neu bestätigt haben lassen.

  • Wildschadensschätzer im Landkreis Konstanz

Zolg, Harald, Hanglerhof 2, 78244 Gottmadingen, Mobil 0172/8400754, Email: harald.zolg@googlemail.com, Gültigkeit: 30.11.2020

Grundler, Stefan, Wieshof 5, 78337 Öhningen, Mobil 0172/7204983, Email: Stefan-grundler@t-online.de, Gültigkeit: 16.02.2021

Dreher, Engelbert, Kirchstr. 12, 78247 Hilzingen, Tel. 07739/5661, Email: engelbertdreher@gmx.de, Gültigkeit: 04.10.2022

Im Landkreis Konstanz sind somit Herr Harald Zolg, Herr Stefan Grundler und Herr Engelbert Dreher als Wildschadensschätzer anerkannt.

Wer zukünftig einen Wildschaden zu verzeichnen hat, muss nach dem neuen Gesetz diesen unter folgenden Angaben innerhalb einer Woche nach Kenntnis bei der Gemeinde Steißlingen (Frau Klingenberg, Zimmer 18, Schulstraße 19, 78256 Steißlingen, mklingenberg@steisslingen.de, 07738/9293-11) anmelden:

-    Datum der Kenntnisnahme,
-    Ort des Schadens (FlSt-Nr.),
-    durch welches Wild der Schaden entstanden ist,
-    Art des Schadens,
-    geschätzte Höhe der Schadenssumme und
-    falls möglich: zuständiger Jagdpächter.

Die Gemeinde leitet den Schaden anschließend an den/ die zuständigen Jagdpächter zur weiteren Regulierung des Schadenfalls weiter. Außerdem werden dem Geschädigten die anerkannten Wildschadensschätzr mitgeteilt, sollte ein solcher benötigt werden.

Sie können sich auch direkt an den/die zuständigen Jagdpächter wenden:

  • Jagdbogen I "Kirnberg" - Günter Gruber, Werner Behm, Manfred Schärli - für Wildschäden zuständig Günter Gruber, Tel. 07771/7373
  • Jagdbogen II "Fronholz-Weitenried" - Jürgen Ploberger, Dr. Ralf Schneider, Werner Stengele - für Wildschäden zuständig Jürgen Ploberger, Tel. 0172/7414787
  • Jagdbogen III "Hard" - für Wildschäden zuständig Siegfried Herzog, Tel. 0171/6072081

Zur Anmeldung eines solchen Wildschadens hält die Gemeindeverwaltung Steißlingen einen Vordruck für Sie bereit, welchen Sie lediglich ausfüllen müssen.


Veröffentlicht am Donnerstag, 25. Februar 2016

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.