Öffentliche Bekanntmachung der Vereinbarten VerwaltungsgemeinschaftSingen, Rielasingen-Worblingen, Steißlingen und Volkertshausen

11. Änderung Flächennutzungsplan 2020 Sondergebiet Solarpark, Steißlingen - Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Gemeinsame Ausschuss der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Singen, Rielasingen-Worblingen, Steißlingen und Volkertshausen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 26.04.2018 hinsichtlich der 11. Änderung des Flächennutzungsplans 2020 die Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Absatz 2 BauGB beschlossen.

Plangebiet
Das von der Änderung des Flächennutzungsplans betroffene Gebiet erstreckt sich nördlich der B 33, westlich der L226 mit einer Flächengröße von ca. 16,6 ha. Das Gebiet ist eine rekultivierte ehemalige Kiesabbaufläche und ist nahezu allseitig von Wald umgeben.

Die genaue Lage des betroffenen Gebiets kann dem beigefügten Übersichtsplan entnommen werden.

 

 

 

 

 

 

 

Ziel und Zweck der Planung
Die Gemeinde Steißlingen beabsichtigt für das betroffene Gebiet die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung einer Freilandphotovoltaikanlage zu schaffen. Im wirksamen FNP 2020 der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Singen, Rielasingen-Worblingen, Steißlingen und Volkertshausen ist das Plangebiet als Fläche für die Landwirtschaft dargestellt.

Das Plangebiet soll in Zukunft als „Sonderbaufläche – Solarpark“ im Flächennutzungsplan dargestellt werden.

Durchführung und einzusehende Unterlagen
Die Beteiligung der Öffentlichkeit findet vom 13. August 2018 bis 28. September 2018 statt (Auslegungsfrist).

In dieser Zeit wird der Entwurf der 11. Änderung des Flächennutzungsplans 2020 mit der Begründung, der Alternativenprüfung einschließlich Umweltbericht und den wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen während der üblichen Dienststunden bei den folgenden Stellen öffentlich ausgelegt:

a    
Stadt Singen
    
Fachbereich Bauen – Abteilung Stadtplanung
Rathaus, Hohgarten 2, 1.OG, Flur, Zi 103-105
und Zi. 141 – 144, 78224 Singen (Hohentwiel)

b    
Gemeinde Rielasingen-Worblingen
    
Bürgermeisteramt
Lessingstr. 2, 1.OG, Flur, Zi. 28
78239 Rielasingen-Worblingen
    
c    
Gemeinde Steißlingen

Bürgermeisteramt, Schulstr. 19
Altbau, EG, Flur, Zi. 3
78256 Steißlingen
    
d    
Gemeinde Volkertshausen

Bürgermeisteramt
Hauptstraße 27, Zi. 5
78269 Volkertshausen
    
Während der genannten Auslegungsfrist kann jedermann Stellungnahmen zum Entwurf der 11. Änderung des Flächennutzungsplans 2020 schriftlich oder zur Niederschrift bei den genannten Stellen abgeben, sowie per E-Mail unter stadtplanung@singen.de. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die 11. Änderung des Flächennutzungsplans unberücksichtigt bleiben können.

Zum Entwurf der 11. Änderung des Flächennutzungsplans sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

Umweltbericht in Form eines Steckbriefs mit Aussagen zu den Schutzgütern Mensch: Gesundheit / Wohnen / Erholung / Freizeit / Bevölkerung, Fläche (Flächenverbrauch), Boden, Pflanzen / Tiere / Biodiversität, Wasser (Grundwasser, Oberflächenwasser/Retention), Klima/Luft, Landschaft/Ortsbild, Kultur- und Sachgüter, Emissionen/Abfall, Risiken für die menschliche Gesundheit, das kulturelle Erbe, die Umwelt, Wechselwirkungen/ Wirkungsgefüge zwischen den Schutzgütern - sowie die Standortalternativenprüfung mit den Parametern Bodenfunktion, Vorbelastung, Hochwassergefährdung, Landschaftsbild, Globalstrahlung.

Weitere Stellungnahmen zum möglichen Netzanschluss, zu Angaben der Stromerzeugung, zu Aufenthalts- und Äsungsflächen sowie Wanderungswegen von Wild, zu Bodendenkmalen, zur Inanspruchnahme von intensiv landwirtschaftlich genutzten Flächen, zum benachteiligten Gebiet, zum Wasserschutzgebiet und zum Landschaftsbild.

Hinweise
Im Zusammenhang mit dem Datenschutz wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ein Bauleitplanverfahren ein öffentliches Verfahren ist und daher alle dazu eingehenden Stellungnahmen in öffentlichen Sitzungen (Fachausschüsse und Gemeinderat) beraten und entschieden werden, sofern sich nicht aus der Art der Einwände oder der betroffenen Personen ausdrückliche oder offensichtliche Einschränkungen ergeben. Die Stellungnahmen werden grundsätzlich anonym behandelt.

Ergänzend zur öffentlichen Auslegung kann der ausgelegte Bauleitplan mit allen zugehörigen Unterlagen auf der Website der Stadt Singen (www.singen.de) unter „Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt/ Stadtplanung/ Bürgerbeteiligung“ eingesehen werden.

Die der Planung zugrundeliegenden Vorschriften (Gesetze, Verordnungen, Erlasse, Normungen) können bei den vorgenannten Stellen eingesehen werden.

Singen, 01.08.2018

gez. Bernd Häusler
Vorsitzender des Gemeinsamen Ausschusses
der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft

 

 


Veröffentlicht am Donnerstag, 2. August 2018

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.