Steißlingen im Rückblick – das Jahr 2021

Ein Jahr mit vielen Veränderungen und erneuten Herausforderungen geht zu Ende. Zusammenfassend wollen wir Ereignisse, Aktivitäten und Projekte im traditionellen Jahresrückblick aufgreifen und in Erinnerung rufen.

Januar

  • Ein Wintereinbruch erfreut die Steißlinger Kinder und auch viele Erwachsene. Überall sieht man Schneemänner, Iglus und strahlende Menschen im Ort, die durch den Schnee spazieren und die weiße Pracht genießen.
     
  • Wegen Corona können die Sternsinger nicht von Haus zu Haus gehen. Es werden Spendentütchen in den Kirchen ausgelegt.
     
  • Die Schüler*innen werden im Homeschooling unterrichtet. Die Kinderhäuser haben mit einer Notbetreuung geöffnet.
     
  • Aus den Adventsfenstern werden Fasnetsfenster – die Bürger*innen werden aufgerufen, ihre Fenster und Vorgärten fasnachtlich zu dekorieren.

 

Februar

  • Steißlingen wird als eine von 49 Kommunen in Baden-Württemberg ins Städtebauförderprogramm aufgenommen.
  • Die Bücherei bietet einen kontaktlosen Bestell- und Abholservice über das Ausgabefenster an.
  • Die Gemeinschaftsschule wird dank mehrerer Förderprogramme des Landes weiter digital aufgerüstet. Die Maßnahme wird zum Großteil über Mittel des Digitalpakets finanziert, die Gemeinde selbst investiert ca. 46.000 €.   
  • Im Helianthum findet der erste Covid-Impftermin statt.
  • Die Fasnet 2021 ist abgesagt: Die Storchenzunft führt die Rathausstürmung online durch und der Musikverein weckt die Narren ebenfalls digital.
  • Trotz der ausgefallenen Fasnet trifft Bürgermeister Mors die Hutmarie und den Drehorgelfriedrich im Innenhof der Seniorenwohnanlage. Die Senior*innen konnten für eine Stunde abschalten, lustig sein und alle Sorgen vergessen.
  • An der Gemeinschaftsschule wird innerhalb von 1,5 Tagen ein Testzentrum für Lehrkräfte, Erzieherinnen, etc. eingerichtet.

 

März

  •  Die Geschwindigkeitsbeschränkungen (30 km/h) auf einem Großteil der Ortsdurchfahrt Singener und Orsinger Straße werden angebracht. Die Maßnahme ist ein Ergebnis des Lärmaktionsplans.
  • Am 14. März findet die Wahl zum 17. Landtag von Baden-Württemberg statt, welche in der Gemeinde Steißlingen u.a. mit vielen ehrenamtlichen Wahlhelfer*innen durchgeführt wird.
  • Der Einsatz der Dorfhelferinnen läuft nach einem Rückgang der Einsätze durch Corona wieder in gewohntem Umfang. Sie blicken auf ein schwieriges Corona-Jahr 2020 zurück, in dem sie sehr gute Arbeit geleistet haben.
  • Bürgermeister Mors bietet den Bürger*innen eine digitale Bürgersprechstunde an.
  • Das Testzentrum in der Steißlinger Seeblickhalle wird am 18.03. in Betrieb genommen.
  • Der Jahresbericht der katholischen öffentlichen Bücherei bescheinigt den Steißlinger Bürger*innen trotz der teilweisen Schließung erneut große Lesefreude.
  • Die Handball Damenmannschaft des TuS steigt von der Oberliga in die 3. Bundesliga auf.
  •  Zur Freude der Bewohner*innen der Seniorenwohnanlage bemalen Kinder Ostereier und schmücken damit den Innenhof. Die Aktion wurde durch das Ehepaar Kirchner organisiert.
  • Pfadis, evangelische und katholische Kirche haben gemeinsam für das Projekt „Ostern neu entdecken“ den Actionbound-Trail erstellt.
  • Der Gemeinderat beschließt den Abbruch eines Gebäudes in der Radolfzeller Straße und die Erstellung einer öffentlichen Parkfläche.

 

April

  • Thomas Schönenberger und das Bauhofteam fertigen einen großen Osterhasen aus Holz an, welcher vor dem Rathaus die Leute erfreut.
  • Steißlingen veranstaltet gemeinsam mit Volkertshausen ein großes Corona-Test-Wochenende.
  • Corona-Gedenktag: Bürgermeister Benjamin Mors sowie die Geistlichen der evangelischen und katholischen Kirche treffen sich auf dem Friedhof, um gemeinsam der Opfer und Folgen der Corona-Pandemie zu gedenken.
  • Die Gemeinde und der Gewerbeverein organisieren kurzfristig eine Schulung beim DRK für Friseure für Kundentestungen.

 

Mai

  • Am 06.05. findet der erste Gemeinde-Impftag in der Seeblickhalle statt. 211 Personen konnten geimpft werden.
  • Im Storchennest in den Niederwiesen gibt es Nachwuchs.
  • Für die Erschließung des Gewerbegebietes Vor Eichen 2 werden die neuen Straßen asphaltiert.
  • Der geplante Steißlinger Musiksommer, das Jumelage-Wochenende sowie der Schüleraustausch mit der französischen Partnerstadt werden aufgrund der Corona-Lage abgesagt.
  • Die Freibad-Saison startet am 25.05. unter Corona-Einschränkungen.
  • Die Sozialstation Bodensee e.V. eröffnet ein Beratungsbüro in der Steißlinger Seniorenwohnanlage und informiert dort zukünftig rund ums Thema Pflege.
  • Die neue Mitarbeiterin im Gemeindevollzugsdienst nimmt ihren Dienst auf.
  • Zusätzlich zum Testzentrum in der Seeblickhalle wird Ende Mai eine Teststation für kostenlose Bürgertests am Steißlinger See eingerichtet.

 

Juni

  • Der DRK Ortsverein Steißlingen-Orsingen überlässt der Gemeinde kostenlos einen nicht mehr benötigten Anhänger.
  • Steißlingen beteiligt sich zum ersten Mal am bundesweiten STADTRADELN. Ziel ist es, an 21 aufeinanderfolgenden Tagen möglichst viele Kilometer CO2-frei mit dem Rad oder Pedelec zurückzulegen.
  • In der Mindlestalhalle eröffnet in Zusammenarbeit mit dem TuS und dem FC ein weiteres Testzentrum.
  • Die Eheleute Siebrecht übergeben nach 56 Jahren ihre Bäckerei an die Familie Künz.
     
  • Als Ersatz für die sonst immer stattfindenden Ausstellungen stellt der Kunst- und Kulturkreis Bilder auf einer Tafel am Rathaus aus.
  • Der Kunstpfad unter dem Motto „Die Elemente“ entsteht am oberen Weg. Beide Kindergärten beteiligen sich ebenfalls.
  • Im Rahmen des STADTRADELN 2021 hat Bürgermeister Mors die Gemeindemitarbeiter*innen für einen autofreien Arbeitstag begeistern können.
  • Die E-Ladesäule am Bauhof wird auf den Stadtwerkeverbund ladenetz.de umgestellt.
  • Am 17.06. findet der zweite Gemeinde-Impftag in der Seeblickhalle statt. 204 Personen erhielten die zweite Impfung, 11 Personen erhielten spontan eine Erstimpfung, da etwas Impfstoff übrig war.
  • Das Vereinsleben findet langsam wieder statt: Der Musikverein kann den Probebetrieb aufnehmen, Vereine trainieren wieder, Sport- und Bewegungsangebote werden angeboten, Versammlungen können abgehalten werden.
  • Bei den Störchen in den Niederwiesen gibt es zwei Rettungseinsätze: Storchenvater Wolfgang Schäfle aus Böhringen nimmt sich eines ca. 7 Wochen alten Jungstorches an, der aus dem Nest gefallen ist. Ein anderer Jungstorch ist bei seinem ersten Flugversuch im Geäst hängengeblieben und muss von der Tierrettung Radolfzell wieder ins Nest gebracht werden.

 

Juli

  • Im Rahmen der Erzählzeit ohne Grenzen findet in der Torkel die Premierenlesung von John von Düffel statt.
  • Die Gemeinde und die Stadtwerke Radolfzell starten mit E-Car-Sharing in Steißlingen. Das SEEFAHRER-Auto steht ab sofort direkt vor dem Rathaus.
  • Nach der Flutkatastrophe im Westen von Deutschland gründet sich die Initiative „Steißlingen hilft Altenahr“, um schnell, aber auch längerfristig den Flutopfern Unterstützung anzubieten.
  • Der Musikverein veranstaltet nach langer Pause ein erstes Serenaden-Konzert auf dem Schulhof.
  • Der weitere Ausbau der Hegaustraße beginnt. Die Straße wird verbreitert und ausgebaut, die Gemeindewerke bauen eine Verstärkung der Stromversorgung.
  • Die Gemeinde ehrt ihre fleißigsten STADTRADLER mit Urkunden und Preisen. Steißlingen gehört in zwei Kategorien zu den besten drei Kommunen des Landkreises.
  • 50 Schüler*innen machen nach einem besonderen Corona-Schuljahr ihren Abschluss an der Gemeinschaftsschule.
  • An der Spitze des TuS Steißlingen Handball verabschiedet sich Markus Stich nach 13-jähriger Amtszeit in den „Ruhestand“ und übergibt an Dr. Julian Bergmann.
  • Der Kinder- und Jugendsommer kann stattfinden und startet mit 24 Veranstaltungen wieder zu Beginn der Sommerferien.

 

August

  • Die Ferienbetreuung in der Schule findet statt.
  • An der Chillout-Jugend-Hütte werden die Jugendvertreter nach mehrjähriger Amtszeit verabschiedet und der neue Jugendbegleiter Lukas Bukowski wird vorgestellt.
  • Nach 42 Jahren gibt es einen Wechsel im DRK-Ortsverein. Bürgermeister Benjamin Mors übernimmt das Amt vom bisherigen Vorsitzenden Artur Ostermaier.
  • Das DRK nimmt ein neues Mannschaftstransportfahrzeug in Dienst.
  • Die Grünabfallannahmestelle erweitert die Öffnungszeiten um den Mittwochabend.

 

September

  • Der Steißlinger Radsportler Benjamin Boos holt in Kairo/Ägypten den Junioren-Weltmeistertitel mit dem deutschen Vierer.
  • Die Open-Air-Kinonächte am Steißlinger See finden mit fast 300 Besucher*innen statt.
  • In der Torkel findet die Art for Charity- Kunstauktion statt. Die kompletten Einnahmen werden den Opfern der Flutkatastrophe in Altenahr gespendet.
  • Das Klemenzenfest 2021 kann nach der Corona-Pause im kleinen Rahmen und einem strengen Hygienekonzept durchgeführt werden.
     
  • Beim 45. Bürgertag werden Gunther Roos und Hubert Zimmermann vom Kunst- und Kulturkreis mit dem Bürgerteller für ihr großes ehrenamtliches Engagement geehrt. Die Ehrung erfolgt erstmals als Hybrid-Veranstaltung.
  • Marc Stehling tritt als neuer kaufmännischer Leiter der Gemeindewerke seinen Dienst im Rathaus an.
  • Über 100 große und kleine Helfer*innen engagieren sich bei der Dorf- und Waldputzete und sammeln große Mengen an Müll. Auch dieses Jahr wird leider wieder viel Müll in der Natur festgestellt.
  • Am 26.09.2021 findet die Bundestagswahl statt. Ein großer Teil der Wähler*innen entscheidet sich für die Briefwahl. Die Wahlbeteiligung ist mit 79,28 % über dem Bundesdurchschnitt.
  • Nach 1,5 Jahren Pause veranstalten die Musikschulensembles gemeinsam mit den Hegau Symphonixx ein Live-Benefiz-Konzert in der Seeblickhalle.
  • Die Freibadsaison 2021 geht aufgrund des wechselhaften Wetters und der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie „durchwachsen“ zu Ende.
  • Zum ersten Mal in den letzten vier Jahrzehnten gibt es beim Sportschützenverein einen Wechsel an der Vereinsspitze. Auf Jürgen Probst folgt Manfred Kuppel.

 

Oktober

  • Die Gemeinde Steißlingen fördert den Streuobstbestand im Ortsgebiet durch vergünstigte Abgabe von Obstbaumpflanzen.
  • 13 Steißlinger Bürger*innen werden von Bürgermeister Mors in der Seeblickhalle für ihr großes Blutspende-Engagement geehrt.
  • In der GMS Steißlingen sind die neuen KuKuS-Angebote (Kulturnachmittag: Kultur, Kunst, Sport) erfolgreich gestartet und werden als fester Bestandteil der Pädagogik etabliert.
  • Der Gemeinderat stimmt der Fortschreibung der örtlichen Kindergartenbedarfsplanung zu. Außerdem wird die Gestaltungsplanung „Dorfmitte“ weiter ausgearbeitet.
     
  • Die Sanierung der biologischen Reinigungsstufte in der Kläranlage fordert in einer zügigen und erfolgreichen Aktion die Klärwärter und alle Beteiligten. Es werden ca. 800.000 € investiert.
  • Am ersten Steißlinger „Verschenk´s doch Markt“ beteiligen sich spontan 43 Haushalte im Dorf.
  • Der Einsatz des Ökomobils erfreut die Umweltbeauftragten und Schüler*innen der Steißlinger Gemeinschaftsschule.

 

November

  • Die jährliche Kleidersammlung für die Republik Moldau findet unter erschwerten Corona-Bedingungen in der Seeblickhalle mit Hilfe von 53 Freiwilligen und einer enormen Menge an Kleiderspenden statt.
  • Die ehrenamtlichen Einsatzleiterinnen der Dorfhelferinnenstation, Gisela Schärli und Barbara Sauer werden im kleinen Rahmen verabschiedet. Die neue Einsatzleiterin Nora Bausch übernimmt die regionale und hauptamtliche Einsatzleitung.
  • Der Musikverein lädt zu seinem Herbstkonzert „Wo die Wolga fließt“ in die Seeblickhalle ein.
  • Dirigent Michael Forster bekommt für seine Verdienste die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen.
  • Die Kinder im Familienzentrum Storchennest und im Kinderhaus St. Elisabeth freuen sich sehr über die Spenden der Aktion „Wünsch Dir was…“ der Volksbank Konstanz.
  • Der Spielplatz bei der Mindlestalhalle und der Schulspielplatz werden umfangreich erneuert bzw. saniert.
  • Der Steißlinger Seniorennachmittag und der Weihnachtsmarkt müssen schweren Herzens von den Verantwortlichen abgesagt werden.
  • 333 Senior*innen erhalten dafür spontan einen kleinen Ersatz-Weihnachtsgruß vom Bürgermeister.
  • Die Steißlinger Kirchen starten den „Adventsweg“.

 

Dezember

  • Das 2. Steißlinger Adventsfenster findet unter Beteiligung von 25 Haushalten und Institutionen statt.
  • Die Krippenkinder vom Familienzentrum Storchennest schmücken den Weihnachtsbaum im Rathaus.
  • Eine Teststation für kostenlose Bürgertests kann in der Mensa der Gemeinschaftsschule eingerichtet werden. Die Testungen werden täglich angeboten werden, auch über die Feiertage.
     
  • Die Initiative Steißlingen hilft Altenahr packt über 500 Weihnachtspäckchen für Senior*innen in Altenahr.
  • In Wiechs findet der Spatenstich zum Breitbandausbau für schnelleres Internet statt.
  • Die Gemeinde kann trotz der konjunkturell schwierigen Phase einen ausgeglichenen Haushalt mit einem positiven Ergebnis vorlegen. Auch die finzanziellen Reserven bleiben etwa konstant bei ca. 10 Mio. €.
  • Die Gemeinde bekommt die Zusage für einen weiteren Gemeinde-Impftag im Januar 2022.

Veröffentlicht am Donnerstag, 13. Januar 2022

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.